Mittwoch, 15. März 2017

Ich bin schon wieder da, ich musste kurz nach Afrika.

Dort haben die Autorin Kirsten Boie und ich am Goethe Institut in Johannesburg (Südafrika) einen Workshop für Autoren und Illustratoren aus vielen verschiedenen afrikanischen Ländern gehalten. Die Teilnehmer kamen aus Äthiopien, Elfenbeinküste, Kenia, Nigeria, Südafrika, Tansania, Togo, Uganda und Zimbabwe.



In den meisten afrikanischen Ländern gibt es nur sehr wenig Kinderbücher, und kaum welche, die im eigenen Land geschrieben, illustriert und verlegt werden. Die Teilnehmer meines Workshops haben deshalb unter anderem zum Thema "Was Lesen bedeutet" tolle Plakate gestaltet.





Anschließend haben wir in Schulen in den Townships von Johannesburg gelesen, gezeichnet und über unsere Berufe gesprochen. Aufmerksame und konzentrierte Schüler und für uns schöne und eindrucksvolle Stunden.


Vielen Dank an alle Mitwirkenden für die wunderbare und inspirierende Zeit!

Fotos: DIBY Raimond Landry (Selfi), Nicole Meyer und ich

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen